Maike Dietrich

Designerin – Berlin

Maike Dietrich ist die Frau für die ganz großen Maschen. Die farbenreichen Strickkreationen der Designerin heben sich schon durch ihre Üppigkeit von der Masse ab und wärmen uns in den kalten Berliner Wintern wie eine liebevolle Umarmung.

Welcher unserer Sinne ist der wichtigste für Dich?
Sehen.

Warum?
Weil ich seit Kindestagen ziemlich schlechte Augen habe und trotz Brille oder Kontaktlinsen nie die volle Sehkraft erreiche. Da diese Sinneswahrnehmung eingeschränkt bzw. gefährdet ist, erscheint sie mir um so kostbarer.

Welche Vision hast Du als Kreative für Deine persönliche Arbeit?
Meine Vision ist es, mich durch meine kreative Arbeit ausdrücken zu können und die Freude daran durch ein schönes Produkt weitergeben zu können.

Was ist Deine Taktik, um die Welt ein wenig besser zu machen?
Meine Taktik ist Auseinandersetzung, Bewusstsein und Selbstbewusstsein und mit dem Älterwerden auch tatsächlich etwas weiser zu werden.
Durch meine Arbeit mit dem Thema Stricken verbinde ich Modernität mit traditioneller Handarbeit und Nostalgie und gebe damit Momente der Rückbesinnung, der Langsamkeit und Geborgenheit in einer immer schneller werdenden Zeit, in der Virtualität, Superlative und Globalisierung eine große Rolle spielen.

Wann hast Du das letzte Mal zurückgegeben und was war das?
Zuhören und Rat geben, wann, schwer zu sagen, immer wieder in den letzten Jahren. Früher war es eher anders herum, es ging oft um meine Themen, und dass ich Rat brauchte.

Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang?
Sonnenaufgang. Der Sonnenaufgang hat meist eine ganz eigene atemberaubende Stimmung und verheißt Anfang und den Beginn eines Tages, er steht also für etwas das anfängt und entsteht.

Wie visualisierst Du IWISHUSUN?
Dass die Sonne dich berührt, Licht und Positives gibt.

maiami.de